Infos

Vor der Konsultation

Gerne berate ich Sie vor einer Behandlung telefonisch, ob Ihrem Problem mit Homöopathie begegnet werden kann. Dies ist selbstverständlich kostenfrei. Siehe auch Kontakt
 

Wie verläuft eine homöopathische Behandlung?

In der ersten Konsultation (Erstanamnese) werden Sie ausführlich nach Ihren momentanen Symptomen und deren Begleitumständen, wie auch nach Ihrer persönlichen Krankengeschichte befragt.
Mit zusätzlichen Fragen nach Ihren Vorlieben und Abneigungen, Ihrem Essverhalten, Schlaf, Lebensstil und seelischem Befinden etc. wird ein genaues Bild Ihres Reaktionsmusters ermittelt. Mit Hilfe dieser gesamten Informationen ist es sodann möglich ein individuell angepasstes homöopathisches Mittel zu verschreiben.
Danach wird der Behandlungsverlauf in weiteren Folgegesprächen genau beobachtet.
Abhängig von der Art der Beschwerden dauert die erste Konsultation durchschnittlich 2 Stunden. Bei Kindern rechnen Sie bitte mit 1 1/2 Stunden. Die Folgegespräche sind in der Regel kürzer und umfassen meist 20 bis 40 Minuten.

Behandlungskosten

Das Behandlungshonorar beträgt 132.- CHF pro Stunde.

Patienten, die über keine Rückerstattungsmöglichkeiten verfügen, gewähre ich nach Absprache eine Reduktion auf die entstehenden Behandlungskosten.
 

Krankenkassen

Die Kosten für eine homöopathische Behandlung werden aus der Zusatzversicherung (VVG) erstattet, wenn der/die HomöopathIn bei der Krankenkasse anerkannt ist.
Allerdings gibt es inzwischen neue Varianten eingeschränkter alternativmedizinischer Zusatzversicherungen. Achten Sie daher beim Abschluss einer Versicherung darauf, dass auch die Behandlung durch nichtärztliche Therapeuten erstattet wird.

Durch die Qualitätsicherung von EMR und ASCA werden meine Leistungen von allen Krankenkassen anerkannt (Ausnahme: EGK).

Die Höhe der Rückvergütung ist je nach Krankenkasse unterschiedlich. Gewisse Kassen zahlen einen fixen Betrag pro Sitzung, andere einen prozentualen Anteil, der je nach Kasse ebenfalls variieren kann. Einzelne Kassen haben neuerdings eine Franchise eingeführt, bei den meisten Krankenkassen fällt der Zusatzversicherungsbereich jedoch nicht unter die Franchise!

Um Missverständnisse im Voraus zu vermeiden, bitte ich Sie, im Zweifelsfalle vor einer Behandlung mit Ihrer Kasse zu klären, ob Ihr Versicherungsschutz für meine Leistungen ausreicht. Falls Sie unsicher sind oder weitere Fragen haben, können Sie sich auch jederzeit an mich persönlich wenden (siehe Kontakt).